Wie eingangs geschrieben, will ich gelegentlich gelungene und nicht so gelungene mobile Kampagnen vorstellen. Häufigster Zugangspunkt ist nach wie vor der QR Code. Aus aktuellem Anlass (ich bin mit der Bahn unterwegs gewesen), gibt es dieses Beispiel hier:

Bahn-Flyer mit QR-Code

Mein erster Tipp wäre gewesen: der QR Code der Bahn ist mobil optimiert – hat doch die Bahn ein eigentlich sehr überzeugendes mobiles Internetangebot. Bei der Bundeswehr wahr ich mir nicht sicher – tendierte aber ebenfalls zu „wird schon passen“. Hier das Ergebnis:

qr2  qr3

 

 

 

 

 

 

Beide Seiten fallen unter die Kategorie: „Das geht doch“, auch wenn ich schon erläutert habe, dass es diese Kategorie nicht gibt. Konkret.

Deutsche Bahn

Der QR Code führt auf die Seite: http://www.bahn.de/qrmeinzug. Ergebnis siehe oben. Unverständlich, da mit http://mobile.bahn.de/bin/mobil/trainsearch.exe/dox?webview=& eine mobil optimierte Alternative zur Verfügung steht. Liebe Bahn, das kann man verbessern. Da hier eine Weiterleitung genutzt wird, sollte eine Umstellung zügig möglich sein. An dieser Stelle noch ein Hinweis: QR Codes sollten nie direkt auf eine Website leiten, die noch für andere Kampagnen genutzt wird, selbst wenn diese mobil optimiert ist. Im Idealfall wird neben einer Weiterleitung auch noch ein sinnvolles Tracking eingesetzt. Mehrere Codes sollten eingesetzt werden, wo sinnvoll. Um im Beispiel der Bahn zu bleiben: auf den Flyern einer – auf Postern im Zug selbst aber ein anderer. Auch möglich, in diesem Fall aber etwas übertrieben: in jedem ICE ein anderer Code.

Bundeswehr

Ich habe gesucht – aber zur Zielseite der Bundeswehr gibt es keine mobile Alternative. Verlinkt wird auf https://ziv.bundeswehr-karriere.de/portal/a/zivkarriere. Und ja, mit Vergrößern und Hin- und Herschieben kann man den Inhalt lesen. Aber: ein QR Code muss auf eine mobil optimierte Seite leiten. Mehr gibt es hier nicht zu sagen.

Fazit oder Kitten Counter

Scott Stratten hat ja so schön formuliert:

Everytime you use a QR code for something and don`t think it through a kitten dies!

Ich zähle also die Zahl der Kätzchen mit, die QR Codes zum Opfer fallen. Heute:

Überlebte Kätzchen: 0
Gestorbene Kätzchen: 2

Die Sache mit dem QR Code – Deutsche Bahn
Markiert in:        

3 Gedanken zu „Die Sache mit dem QR Code – Deutsche Bahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.