Freitag ist QR Code Tag. Heute mit zwei sehr unterschiedlichen Anwendungsfällen. Fast unerschöpflich sind die Beispiele, die auf Lebensmittelverpackungen zu finden sind. Im heutigen Fall habe ich, eher zufällig, einen QR Code auf einer Tafel Schogetten entdeckt.
Auch häufig zu sehen, aber nicht ganz einfach zu scannen: QR Codes auf Autos. Im aktuellen Beispiel stand das Auto, was mir das Scannen wesentlich erleichtert hat. Wie innovativ das deutsche Handwerk sein kann – Beispiel zwei wird es zeigen.

QR Code auf Schokolade

Fangen wir mit der Schokolade – einer Tafel Schogetten an. Der abgebildete QR Code führt zur Website http://q-r.to/Schogetten, und von dort aus direkt weiter auf http://www.schogetten.de. Ich bin hin und her gerissen, zeigt sich doch hier, dass in Ansätzen das Richtige gemacht wurde. Statt einfach die URL von Schogetten in einen QR Code zu verwandeln, wurde eine, ich vermute sogar trackbare, Lösung mit Hilfe eines Dienstleisters (QRCode Generator) geschaffen. Aber:

  • Platzierung des QR Codes: ursprünglich hatte ich den Code gescannt mit der Vermutung, er wäre lediglich ein Produktcode. Kein Hinweis, kein Call-to-Action. Auch wenn die Codes nicht neu sind – das muss leider immer noch sein.
  • Die Zielseite wirkt auf den ersten Blick durch den Einsatz großer Produktbilder wie eine nicht ganz optimale, aber dennoch mobil zu verwendende Seite. Leider nein. Sobald man versucht, die Navigation zu bedienen, wird klar, das ist nur eine Täuschung.

Der Rieger macht’s richtig

QR Code hinten auf einem Renault Trafic – was kann man da erwarten? Die Website www.derrieger.de, die sich hinter dem Code versteckt, ist, mit kleinen Abstrichen, mobil optimiert. Genauer gesagt, verbirgt sich eine responsive Website hinter dem Link. Ganz ohne Anmerkung will ich die Seite aber nicht stehen lassen.

  • Außer einer normalen Auswertung des verwendeten Trackings (Google Analytics) kann ohne einen separat verwendeten Link keine Aussage darüber getroffen werden, ob und wie oft der Code eingescannt wurde.
  • Die Seite selbst ist zwar responsive, die Navigation derselben nimmt aber bei meinem iPhone 5 so viel Platz ein, dass eigentliche Inhalte nicht mehr zu sehen sind.
  • Leider – mit dem Blick auf die Desktop-Version der Website, wird in der mobilen Version auch auf einen Großteil der Bilder verzichtet. Das ist zwar hinsichtlich der Ladegeschwindigkeit von Vorteil – beim Grau in Grau der Website wäre das aber eine willkommene Abwechslung.

Doch – im Vergleich zu dem, was sich sonst hinter einem QR Code verbirgt, ist das alles Jammern auf hohem Niveau. Rieger rettet Kätzchen.

Fazit und Kitten Counter

Heute

Überlebte Kätzchen: 1
Gestorbene Kätzchen: 1

Insgesamt:

Überlebte Kätzchen: 2
Gestorbene Kätzchen: 4

Noch mehr QR Codes gibt es hier: die Deutsche Bahn und QR Codes und QR Codes auf Wurst und Ei

Mehrwert & QR Code – heute mit Schokolade und schönen Bädern
Markiert in:    

2 Gedanken zu „Mehrwert & QR Code – heute mit Schokolade und schönen Bädern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.