Der Audience Flow bei YouTube ist ein Thema, über das ich gern schreibe, weil es meiner Meinung nach sehr deutlich zeigt, mit welchen Mitteln beim Wettbewerb um die User-Aufmerksamkeit gekämpft wird. Aktuell experimentiert YouTube mit einer Autoplay-Funktion, die noch nicht für alle Accounts verfügbar ist. Mir ist das neue Feature Mitte Oktober zum ersten Mal ins Auge gefallen. Was es genau damit auf sich hat, und was YouTube damit bezweckt, werde ich etwas näher beleuchten.

Neu: Autoplay-Funktion bei YouTube

Wie ich in meinem ersten Beitrag zum Audience Flow bei YouTube erklärt habe, unterscheidet sich der Abspielmodus je nach Watchpage-Typ. Sehe ich ein Video einer Playlist, die ich z.B. über den YouTube Channel des Nutzers angeklickt habe, so startet nach dem Ende eines Videos automatisch das nächste Video der Playlist.

Im Gegensatz dazu steht das Einzelvideo, nach dessen Ende ich bisher in einem Endscreen Vorschläge präsentiert bekommen habe, zusätzlich zu Vorschlägen, die während des Abspielen des Videos schon rechts neben dem Video als Vorschläge zu sehen sind. Die Möglichkeit der Endcards, die von YouTube Usern erstellt werden können, lasse ich in diesem Fall unbetrachtet. An dieser Stelle greift die Optimierung. Dezent durch einen kleinen Schieberegler visualisiert, werden die Videovorschläge der rechten Seitenleiste zu einer Art „Playlist“. YouTube startet 10 Sekunden nach dem Ende des letzten Videos automatisch das nächste Video. In der Erklärung zur neuen Funktion heißt es: „Wenn Autoplay aktiviert ist, wird die Wiedergabe automatisch mit einem der aktuellen Videovorschläge fortgesetzt.“

Autoplay für jeden?

Nach einer ersten Einschätzung gibt es das Autoplay-Feature aktuell nicht für jeden YouTube Nutzer. Mir selbst steht es nur in meinem eigenen Account und im zugeordneten Account meines Arbeitgebers zur Verfügung, und auch nur, wenn ich Chrome als Browser nutze. In anderen Browsern (interessant: im Internet Explorer werden die Videos automatisch in Cinema-View geöffnet) steht das neue Feature nicht zur Verfügung.

Audience Flow bei YouTube durch Autoplay – Beispielpfade…

Halte ich meine Hände nach dem initialen Klick von der Tastatur fern, schlägt mir YouTube natürlich immer neue Videos vor. Der Audience Flow bei YouTube ist in diesem Fall anders, als wenn ich Videos einer Playlist sehen würde. Die Nutzer werden von einem Video auf das jeweils nächste empfohlene Video weiter geleitet. Je nach Anzahl der eigenen Videos kann das für den YouTube Channel bedeuten, dass der Zuschauer an dieser Stelle wieder verloren geht. Für YouTube selbst ist das egal, hier zählen vor allem die erzielten Views bzw. die erzielten monetarisierten Views. Ich habe mich treiben lassen, hier drei Beispiele, wie der Audience Flow bei YouTube gestaltet sein kann.

Pfad 1:

  1. Nokia Lumia 1520 vs. Samsung Galaxy Note 3 von PhoneArena (https://www.youtube.com/watch?v=nhM24BPT7p0)
  2. Phablet Fight: iPhone 6 Plus vs. Nokia Lumia 1520 von JuanBagnell (https://www.youtube.com/watch?v=zbPPdTkemtc)
  3. iPhone 6 Plus vs. Lumia 1520 von Booredatwork.com (https://www.youtube.com/watch?v=z2uRGGFqRf0&spfreload=1)
  4. Nokia Lumia 930 Honest Review von Stephen Ambruzs (https://www.youtube.com/watch?v=dg5rL8Z6O2A)
  5. Nokia Lumia 930 im Test [HD] Deutsch von inside-handy.de (https://www.youtube.com/watch?v=UWbybmImirE)
  6. Review: Nokia Lumia 930 (Deutsch) | mobile-reviews von mobile-reviews (https://www.youtube.com/watch?v=UatDUZZRnr8)
  7. Test: Nokia Lumia 1520 (Deutsch) | mobile-reviews (https://www.youtube.com/watch?v=L1kDUwha2dk)

Pfad 2:

  1. Edeka Kino Werbung 2013 – Kiffer von kikkleiderstand (https://www.youtube.com/watch?v=5bGGYqiz3fk)
  2. Verbotene Werbung von fensterpol (https://www.youtube.com/watch?v=l4oGPSjn9X4)
  3. Verbotene Werbung 2 von fensterpol (https://www.youtube.com/watch?v=UdyDiDjPOo0)
  4. Lustige Kondum-Werbung 7 von partizan wolgograd (https://www.youtube.com/watch?v=e00sbhVg-q4)
  5. Die lustigste Kondom-Werbung aller Zeiten von 12THEWORLD12 (https://www.youtube.com/watch?v=RBRQeBWU-PA)
  6. Lustigste Bier Werbung aller Zeiten! Hahn Bier von pusemuckl123 (https://www.youtube.com/watch?v=mNJSDDOmUX8)

Pfad 3:

  1. Gibt es die Wetterfühligkeit wirklich? | plietsch. | NDR von ARD (https://www.youtube.com/watch?v=Vb2NrPCJrlc)
  2. Bierdeckelfragen an Boerne | Inas Nacht | NDR von ARD (https://www.youtube.com/watch?v=zolAbG3kD4U)
  3. Plauderstunde mit Pufpaff | Inas Nacht | NDR von ARD (https://www.youtube.com/watch?v=H9PfTd3MTFc)
  4. Nuhr im Ersten – 23.10.2014 von Der Wortschatz (https://www.youtube.com/watch?v=eeYgwrxiL0A)
  5. Torsten Sträter – Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben – 28.09.2014 von Mac Gyver (https://www.youtube.com/watch?v=nH-J8IYm9eY)
  6. Volker Pispers – Arschloch bleibt Arschloch – Bis Neulich 2014 von Mac Gyver (https://www.youtube.com/watch?v=tWnsUrt-I3Q)
  7. Er ist wieder da Timur Vermes Hörbuch von Er ist wieder da – Timur Vermes (https://www.youtube.com/watch?v=Gg3uakdGVcs)

Im ersten Beispiel ist das Thema Lumia Handys als Leitfaden für den Audience Flow bei YouTube vorgegeben. Mit dem Ergebnis, dass ich nach dem dritten Vergleich zwischen X und Y vielleicht etwas ermüdet sein könnte. Auffällig auch: Kanäle werden relativ häufig gewechselt. Der zweite Pfad orientiert sich am Leitthema Werbung und wechselt ebenso häufig den Kanal. Pfad 3 macht deutlich, dass die Anzahl der Videos (und damit auch die Anzahl der Plätze, die man unter den Vorschlägen belegt) ausschlaggebend sein kann. Drei Videos lang bleibt der Nutzer auf dem Kanal der ARD und wechselt dann zu thematisch ähnlichen Videos. Die längste Kette von Videos eines Kanals, nämlich acht, hatte ich bis jetzt beim Kanal The Whisky Store.

Fazit: stärkerer Audience Flow bei YouTube?

Das Ziel von YouTube ist es, die Nutzer so lange wie möglich auf der Plattform zu binden. Damit unterscheidet sich der Audience Flow bei YouTube nicht vom klassischen Ansatz im linearen Fernsehen. Mit der neuen Funktion Autoplay geht YouTube einen weiteren, guten Schritt. Je nach Ausgangsvideo gestaltet sich der Audience Flow bei YouTube unterschiedlich. Mal kann er thematisch sehr einseitig sein, mal wechseln Themen schneller, je nach Stimmungslage des Nutzers kann das über den Konsum eines weiteren Videos entscheiden. Der 10 Sekunden-Zeitraum zwischen zwei Videos ist gleichzeitig wichtig, um dem Nutzer deutlich zu machen, dass es gleich weiter geht. Clever an dieser Stelle: der Nutzer kommt unter Entscheidungsdruck, d.h. er wird sich unter Umständen für ein anderes Video entscheiden, und nicht dafür, gar kein Video mehr anzusehen.

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr das neue Feature auch nutzen? Und was ist eure Meinung dazu? Wird sich der Audience Flow bei YouTube damit verbessern?

Optimiert: Der Audience Flow bei YouTube
Markiert in:            

3 Gedanken zu „Optimiert: Der Audience Flow bei YouTube

    • 2. April 2017 um 10:05
      Permalink

      Hi, I followed insciutrtons and got my AVI file with subtitles. I used an SRT file for subs. Problem is every subtitle comes out with the font color header.i.e. subtitleHow do I just get the subtitle? Why is it showing the font color coding?

      Antworten
    • 10. Mai 2017 um 16:59
      Permalink

      Juli, this is refreshingly honest and inspirational. Crossfit/paleo is the magic bullet if you work the plan, but te plan looks different for all of us. Honestly, your current picture is my favorite- you look extremely strong and healthy!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.